Lefze


Lefze
Lef|ze ['lɛfts̮ə], die; -, -n:
Lippe (bei Hund und Raubwild):
der Wolf öffnete die Lefzen, sodass seine Zunge sichtbar wurde.

* * *

Lẹf|ze 〈f. 19Lippe (des Raubwildes, Hundes u. a. Haustiere) [<mhd. lefs(e) <ahd. lefs <urgerm. *lepas, Gen. *lepazes; zu idg. *leb- „herabhängen“; verwandt mit Lappen]

* * *

Lẹf|ze, die; -, -n [mhd. lefs[e], ahd. lefs, eigtl. = schlaff Herabhängendes]:
Lippe (bei Hund u. Raubwild).

* * *

Lẹf|ze, die; -, -n [mhd. lefs[e], ahd. lefs, eigtl. = schlaff Herabhängendes]: Lippe (bei Hund u. Raubwild): der Hund hat Schaum an den -n.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lefze — Lefze: Das bis zum 16. Jh. nur oberd. Wort für »Lippe« (mhd. lefs‹e›, ahd. lefs) ist heute im Sinne von »Tierlippe« gemeinsprachlich. Als sich im 16. Jh. durch Luthers Bibelübersetzung das niederd. mitteld. Wort »Lippe« als Bezeichnung für… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Lefze — Lefze,die:⇨Lippe(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Lefze — Sf erw. stil. (8. Jh.), mhd. lefs(e), ahd. lefs m Stammwort. Weiterbildung eines alten s Stammes, der in ahd. leffur m., as. lepor bezeugt ist. Außergermanisch vergleicht sich l. labium, labrum n. Lippe, Rand (mit Schwierigkeiten im Vokalismus).… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Lefze — Die Lippe (lat. Labium oris, „Lippe des Mundes“) ist ein stets paarweise vorkommendes Organ am Mund des Menschen und vieler Tiere (dort oft als Lefze bezeichnet). Die beiden Lippen sind weich, wulstig und sehr beweglich und dienen primär der… …   Deutsch Wikipedia

  • Lefze — die Lefze, n (Oberstufe) Lippe bei bestimmten Tieren Beispiel: Der Hund zog die Lefzen nach oben und fing an zu knurren …   Extremes Deutsch

  • Lefze — Lẹf·ze die; , n; meist Pl; die Lippen eines Hundes oder Raubtieres …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Lefze — Lẹf|ze, die; , n (Lippe bei Tieren) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Lefze, die — Die Lêfze, plur. die n, ein im Oberdeutschen für Lippe übliches Wort, welches im Hochdeutschen nur noch zuweilen in der höhern Schreibart vorkommt, außer daß man es zuweilen von großen ungestalten Lippen, ingleichen von den herab hangenden Lippen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fußmuskeln — alle die untere Extremität bewegenden Muskeln A) Oberschenkelmuskeln: Aa) Beugemuskeln: der innere Hüftbeinmuskel (Musculus iliacus internus) heftet sich an die innere Fläche des Hüftbeins, die innere Lefze von dessen Kamme, das Ligamentum… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Labrum — La|brum auch: Lab|rum 〈n.; s, La|bren; Biol.〉 Oberlippe der Insekten [lat., „Lefze, Lippe“] * * * Labrum   [lateinisch »Lippe«, »Lefze«] das, s/...bren und ...bra, die Oberlippe der Mundgliedmaßen der Insekten. * * * La|brum, das; s, Labra [lat.… …   Universal-Lexikon